Spielmanns- und Fanfarenzug Selb
zurück
[./berichte_archivpag.html]
[http://www.rawetzer-narrenzug.de]
Wie bereits letztes Jahr, zum 70. Jubiläum, war der Spielmanns- und Fanfarenzug Selb auch heuer wieder zum Blumenfest nach Röthenbach a. d. Pegnitz eingeladen. Es handelte sich damit um den weit entferntesten Auftritt der Spielsaison 2009. Ca. 50.000 Besucher, rund eine halbe Million Dahlien auf geschmückten Motivwagen, und tolles Sommerwetter versprachen eine erfolgreiche Veranstaltung. Und wir wurden nicht enttäuscht! Das Publikum war begeistert von den schmissigen Klängen des Spielmanns- und Fanfarenzuges aus Selb! Aber auch die überdimensionale Teekanne, welche uns als Werbeträger für die Porzellanstadt Selb von der Familie Gebhardt zur Verfügung gestellt wurde, bekam viel Applaus! Unser Dank geht auch an Detlev Strössner, vom gleichnamigen Busunternehmen, der es sich nicht nehmen ließ, persönlich die Reiseorganisation mit seinem "Selb-Bus” zu übernehmen!
Beim 71. Blumenfest in Röthenbach a. d. Pegnitz vor 50.000 Besuchern gespielt
Kurzbericht vom 13.09.2009 von Norbert Völkl und Oliver Wenzel
[http://www.spielmannszug-selb.de/galerien/blumenfest 2009]
Bildergalerie Blumenfest 2009
[http://www.roethenbach.de/stadt-blumenfest.html]
Fotos von uns und den bunten Motivwagen gibt’s hier:
[./fotoseite_2008pag.html]
Anhand der eingereichten Satzung erkennt uns die Finanzbehörde Hof als Körperschaft im Sinne der §§ 51 ff AO Abgabeordnung an, welche ausschliesslich und unmittelbar gemeinnützige (steuerbegünstigte) Zwecke verfolgt. Die Bescheinigung ist vorläufig und gilt, vom 21.04.2009 an, 18 Monate.
Der Spielmanns- und Fanfarenzug Selb ist nun berechtigt Spenden entgegenzunehmen und dafür Quittungen auszustellen, die der Spender steuerlich in seiner Steuererklärung geltend machen kann!
Finanzbehörde Hof bescheinigt Gemeinnützigkeit des Spielmanns- und Fanfarenzuges Selb
Finanzbehörde Hof bescheinigt Gemeinnützigkeit des Spielmanns- und Fanfarenzuges Selb
Zeitungsbericht vom 04.11.2009 im
von Michael Sporer
Uwe Meenen ist neues Ehrenmitglied Ausklang | Der Spielmanns- und Fanfarenzug beendet die Saison mit Ehrungen Selb - Mit dem traditionellen Kameradschaftsabend ließ der Selber Spielmanns- und Fanfarenzug die Spielsaison 2009 ausklingen. Nach einem kurzen Resümee über die Spielzeit strahlte die Vorsitzende Bettina Zebisch in ihren einführenden Worten vor allem über den Zuwachs an aktiven Musikern. "Es ist erfreulich, dass wir einige junge Leute in unseren Reihen begrüßen können", zeigte sie sich zufrieden und hofft zugleich, dass "es in Zukunft so weitergeht." Allen voran bei den Fanfaren fehle es an Nachwuchs. Als Neulinge vorgestellt wurden Lara Künzel (Piccoloflöte), Katrin Bayer (Lyra), Bastian Birkner und Hannes Sollfrank (Beide Landsknecht-trommel). Es schlossen sich die Mitgliederehrungen an. Für ein Jahr aktive Mitgliedschaft geehrt wurden Gina-Maria Viol und Hanna Völkl. Die "Vereinsnadel" für fünf Jahre erhielten Julia Bayer, Lisa Geiger, Manfred Hirschlein, Dieter und Florian Krug. Mit lobenden Worten und einigen Anekdoten wurden als "Highlight" Oliver Wenzel für 30-jährige Mitgliedschaft und Uwe Meenen für 35 Jahre ausgezeichnet. Uwe Meenen, der einst im zarten Alter von zehn Jahren mit der Marschtrommel angefangen hat und nun bei den Fanfarenspielern sein Können unter Beweis stellt, wurde zugleich die Ehrenmitgliedschaft im Verein zuteil. Nach den Ehrungen und weiteren Danksagungen feierten die Musiker bei Live-Musik und lustigen Darbietungen den geselligen Abend.
Die treuen Mitglieder des Spielmanns- und Fanfarenzuges Selb wurden beim Kameradschaftsabend geehrt.
[./fotoseite_2009pag.html]
Zu der Bildergalerie und den lustigen Videoclips von den Aufführungen des Abends bitte hier klicken!