Spielmanns- und Fanfarenzug Selb
zurück
[./berichte_archivpag.html]
09.03.13 Zur Eröffnung der Selber Handwerkermesse 2013 - eine Leistungsschau der örtlichen und regionalen Handwerker, Dienstleister, Unternehmen und Autohäuser - durften sich die Teilnehmer und Besucher über die musikalischen Klänge des Selber Spielmanns- und Fanfarenzuges freuen, der bei seinem Auftritt mit der bekannten Melodie von „Star Wars“ gar eine Premiere zum Besten gab!
29.10.2013 Der Spielmanns -und Fanfarenzug Selb feierte seinen traditionellen Kameradschaftsabend. Dazu konnte der erste Vorsitzende Norbert Völkl wieder zahlreiche Aktive, Nachwuchsspieler, ehemalige Musiker sowie Helfer, Freunde und Bekannte begrüßen. Ein besonderer Gruß ging an Helmut Schörner vom Nordbayerischen Musikbund, der eigens angereist war, um die Ehrungen verschiedener Mitglieder mit durchzuführen. Zunächst ließ Völkl die vergangene Spielsaison Revue passieren. So wurden in 2013 ganze 36 Veranstaltungen zusammen absolviert, wovon die meisten - naturgemäß - musikalische Auftritte bei Standkonzerten oder Festumzügen waren. Aber es wurden auch gebietsübergreifende Dinge durchgeführt, so zum Beispiel ein Stabführerlehrgang, an dem Spielleute aus ganz Nordbayern, Sachsen und Thüringen teilnahmen. Für den Selber Zug belegte Daniela Meißner diesen Lehrgang, der außerdem von weit über 20 Aktiven musikalisch begleitet wurde. Beim Onlinevoting für den Musikantenstadl in Hof belegte man den guten zweiten Rang, gerne hätte man einmal vor richtig großer Kulisse gespielt. Noch ein kleiner Wermutstropfen war das Meilerfest, auf dem wegen des schlechten Wetters leider nicht gespielt werden konnte. Umso mehr freut man sich aber auf das nächste Jahr auf der Häusellohe, womit Norbert Völkl auch schon zur Vorschau auf 2014 überging. Der Höhepunkt des nächsten Jahres wird mit Sicherheit die geplante Fahrt in die Selber Partnerstadt Beaucouzé, wohin der Spielmannszug Oberbürgermeister Uli Pötzsch begleitet und bei offiziellen Anlässen musikalisch unterstützt. Des Weiteren steht mit einem Festumzug in Floss/Oberpfalz schon ein weiterer wichtiger Termin fest. Mit den meisten anderen Verpflichtungen sei in der Regel vor März nicht zu rechnen, so Völkl. Für das Jahr 2015 wird man sich eventuell um die Ausrichtung eines Wertungsspiels bewerben, vielleicht sogar selbst daran teilnehmen. Besonders erwähnt werden muss noch die sehr gute Zusammenarbeit mit der Musikschule Selb, vor allem mit Carina Bening und Mathias Elser, der auch für die musikalische Leitung des Zuges gewonnen werden konnte und eine große Bereicherung ist. Überhaupt haben auch in diesem Jahr wieder etliche "Neue" den Weg zum Spielmannszug gefunden, woran man sieht, dass sich dieser an - im wahrsten Sinne - wachsender Beliebtheit erfreuen kann. Bei den Ehrungen wurde traditionsgemäß mit den "Einjährigen" begonnen. Dies sind im einzelnen Florian Hickl, Julian Fischer, Benjamin Schaubmar, Felix Birkner, Patrizia Stöhr, Alena und Julia Wittig, Martina Tietz sowie Stefan Hoch. Für 5 Jahre geehrt wurde Hanna Völkl, über 10 Jahre konnten sich Annemarie Ziems und Nico Höfer freuen. Seit 20 Jahren ist Johannes Wolfrum dabei, Daniela Meißner und Karl-Heinz Persigehl wurden für 25 Jahre gefeiert. Für 35 treue Jahre wurde Thomas Birkner gedankt, er wurde hiermit auch zum Ehrenmitglied ernannt. Die Jubilare erhielten Anstecknadeln und Urkunden von Norbert Völkl, der von Heinz Hayen und Helmut Schörner unterstützt wurde. Bevor man zum gemütlichen Teil überging dankte Völkl allen Verantwortlichen für die tolle Zusammenarbeit, allen Aktiven und Nachwuchsspielern für die geopferte Zeit, vor allem aber den Übungsleitern, die Woche für Woche mit dem Nachwuchs trainieren. Ein besonderer Dank geht an Monika Völkl und Elisabeth Gebhardt, die sich um die sehr wichtige Arbeit im "Hintergrund" hervorragend kümmern.
Mitgliederehrungen beim Kameradschaftsabend Spielmannszug stolz über 36 absolvierte Veranstaltungen